Zurück

Nachgefragt bei... Daniel Schemann (SilentFuture)

Bei der ersten StreamCon im November sprach Daniel Schemann von SilentFuture über Viewer Engagement auf Twitch. Uns hat das interessiert und deswegen haben wir einmal genauer nachgefragt.

Mediennetzwerk.NRW: Was genau macht ihr auf Twitch?

Daniel Schemann: Wir sind auf Twitch als Zuschauer und Streamer unterwegs. Als Entwickler reizt es uns, rund um Twitch zu entwickeln und eigene Spiele mit Twitch zu verknüpfen. Darunter sind schon verschiedene Twitch Plays Spiele und diverse Anwendungen entstanden, wie zum Beispiel ein „Text to speech“ Chat Tool, was ich auf der StreamCon vorgestellt habe.

 

Mediennetzwerk.NRW: "Kann das jede*r?!" - Auf welche Schwierigkeiten trifft man als Neuling auf Streaming Portalen?

Daniel Schemann: Streamen kann jeder der sich nur traut. Man braucht etwas Zeit um die Tools kennen zu lernen, die es einem ermöglichen viele großartige Dinge auf Twitch zu erreichen. Für Twitch entwickeln kann im Großen und Ganzen jeder, der Programmiererfahrung und etwas Geduld mitbringt. Als Neuling wird man erst einmal von der Bandbreite an Möglichkeiten erschlagen und muss sich zuerst einmal zurechtfinden und viel ausprobieren. Aber die größte Hürde, die man überwinden muss, ist man selbst.

 

Mediennetzwerk.NRW: Wie schafft man es, sein Publikum zum Mitmachen zu bewegen?

Daniel Schemann: Hier gibt es viele Möglichkeiten, die von reinem Entertainment über die Nutzung von vielen kleinen Tools reichen, die dem Zuschauer ermöglichen, direkt oder indirekt mit einem zu interagieren. Man kann zum Beispiel die Zuschauer abstimmen lassen was man spielen soll, oder Twitch Integrationen nutzen, die einige Spiele schon mit sich bringen. Man kann so die Zuschauer direkt mit dem Spiel interagieren lassen, das man spielt. Wer wollte nicht schon immer mal der Person, der man zuschaut, eins auswischen oder ihr helfen? Bei einigen Spielen ist dies per Chat Befehl möglich. Auch wir versuchen immer in unseren Spielen eine Twitch Connection zu bieten.

 

Mediennetzwerk.NRW: Wie nimmst du das Feedback von Streaming Plattformen mit in deine alltägliche Arbeit auf?

Daniel Schemann: Das Feedback, das wir auf Twitch bekommen, ist sehr wertvoll für uns, da es direkt und ungefiltert ist. Es ermöglicht uns, einen direkteren Draht zu den Spielern und Zuschauern zu bekommen. Das Feedback nutzen wir, um unsere Spiele, Tools oder den Channel auf Twitch zu verbessern. Seitdem wir selbst streamen haben wir viele neue und sehr interessante Einblicke bekommen, wie Spiele auf andere wirken und wie man diese noch verbessern könnte, auch auf welche Herausforderungen man als Streamer stößt und wie man diese mit Tools lösen kann.

Zurück

Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpäsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung