Bundestag beschließt Games-Förderung für 2020

Der Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages hat entschieden, dass auch im kommenden Jahr Fördermittel für Spiele-Entwicklungen in Deutschland geben wird. Die Höhe der Mittel liegt bei 50 Millionen Euro. Damit steht nach mehrmonatiger Ungewissheit fest, dass die erst im vergangenen Jahr eingeführte Games-Förderung auf Bundesebene bestehen bleibt. Erstmals wird der Etat der Games-Förderung damit auch für die kommenden Jahre bis 2023 im Bundeshaushalt abgesichert.

Weitere Informationen gibt es hier.

Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpräsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung