Nachgefragt bei… Dan Gatzke (gatzke.media)

Dan Gatzke, Webvideoproduzent

Dan Gatzke ist Webvideoproduzent und Geschäftsführer von gatzke.media. Mit seiner Firma entwickelt, produziert und distribuiert er erfolgreich Webcontent. Als Teil der ersten Generation YouTuber in Deutschland arbeitet gatzke.media mit vielen Größen der Branche eng zusammen, darunter Jonas Ems und Joey’s Jungle mit jeweils mehreren Millionen Youtube-Abonnenten.

Gemeinsam mit dem Mediennetzwerk.NRW hat Dan Gatzke den „Content Creators Club“, einen Branchentreff für NRW-Youtuber aufgelegt. Er ist Alumni des Mediengründerzentrums und war mit der Produktion „Oberucken“ Fördernehmer der Film- und Medienstiftung NRW.

Das gesamte Interview erscheint auch Ende September in der Print- und Online-Edition des Magazin 3/2019 der Film- und Medienstiftung NRW

 

Hallo Dan Gatzke, wie geht es? Mir geht’s gerade wunderbar. Wir haben super spannende Projekte vor uns.

Kannst du deine Arbeit als Webvideoproduzent kurz umreißen? Im Prinzip ähnelt die Arbeit klassischen TV-Produzenten mit dem Unterschied, dass wir auch gleichzeitig Verleiher, Sender und Vermarkter sind und sein müssen. Das ist einerseits kreative Freiheit, anderseits schränkt es aber auch in Umsetzung/Budget stark ein. In über 10 Jahren in dem Business habe ich gelernt: Die Challenge ist, bei Youtube immer neue Wege zu finden, wie man Content zur Chashcow machen kann.

Wann können Youtuber bzw. „Content Creator“ von ihrer Arbeit leben? Das kommt natürlich auf den Lebensstil an. Mit monatlich ca. 1,5 Millionen monetarisierten Views könnte es klappen. Richtig interessant wird das Business bei zweistelligen Millionenviews wegen der AdSense-Einnahmen und für Markenkooperationen. Denn die Werbung in klassischen Medien – und an der Stelle verteufeln mich die großen Vermarkter – ist für die Ansprache der jungen Zielgruppe absolut nutzlos geworden. Wenn Plattformen wie Amazon Prime und Netflix werbefrei sind, bleiben Social Media- und Videoplattformen wie Instagram und YouTube, um junge Leute mit Bewegtbild-Werbung zu erreichen.

Haben erfolgreiche Youtube-Stars eigentlich ein Privatleben? Die Nähe zu den meist jungen Fans macht den Alltag von Webvideostars natürlich komplizierter. Das Webvideo-Business ist persönlicher als z.B. TV und für meinen Geschmack manchmal auch zu privat. Es gibt YouTuber, die schon umziehen mussten, weil sie oder andere nicht bedacht mit privaten Informationen umgegangen sind. Aber ob YouTube-Stars ein Privatleben haben, können sie ganz gut steuern. Wenn ich Sketch-Comedy produziere, ist es nun mal etwas völlig anders, als wenn ich über mein Leben vlogge.

Das ausführliche Interview erscheint  Ende September im Magazin der Film- und Medienstiftung NRW in der Mediennetzwerk.NRW-Rubrik. Darin u.a.: Was Dan Gatzke über die notwendige Glaubwürdigkeit von Youtuber*innen bei der Vermarktung sagt und welche Ideen er für die Weiterentwicklung der NRW-Webvideobranche mit Mediennetzwerk und Filmstiftung umsetzt.

 


← ZURÜCK
Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpäsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung