Nachgefragt bei… Odile Limpach

Odile Limpach lehrt am Cologne Game Lab Game Economics and Entrepreneurship. Im “Nachgefragt bei…” gibt sie einen Ausblick auf die diesjährige gamescom und verrät ihre Tipps und Tricks für Messe-Neulinge.

Mediennetzwerk.NRW: Gemeinsam mit der Indie Arena Booth auf der gamescom bieten wir erstmalig das „Mentoring-NRW@IndieArenaBooth“, welches von dir betreut wird. Was genau beinhaltet das ganzheitliche Mentoring-Programm?

Odile Limpach: Gute Vorarbeit ist bei jedem Messebesuch ein Erfolgsfaktor. Deshalb bieten wir für fünf ausgewählte Teams zwei Beratungstermine zur Vorbereitung auf die gamescom an. Im Juli und August werden wir uns kennenlernen, um herauszufinden welche Ziele die Indies auf der Messe haben. Gemeinsam erarbeiten wir eine Strategie, wie diese erreicht werden können – also welche Unterlagen schon da sind oder was noch hergestellt oder professionalisiert werden muss. Im Anschluss stelle ich gemeinsam mit dem Team der Indie Arena Booth zielführende Kontaktdaten zusammen. Einen Tag vor der gamescom geht es dann im Workshop um ein letztes Feedback und den Feinschliff für die Präsentation auf der Messe. Dazu haben wir internationale Expert*innen aus der Spielebranche ins Boot geholt.

Mediennetzwerk.NRW: Was erwartet die Besucher*innen, die zum Spielfabrique-Pitching am 2. Messetag kommen?

Odile Limpach: Ich freue mich, dass wir erneut am Gemeinschaftsstand „Medien Digital Land NRW“  pitchen können. Am 21. August um 10 Uhr geht es für fünf Firmen ums Eingemachte: In Pitches von jeweils vier Minuten dürfen sie acht nationalen und internationalen Investoren ihre Projekte vorstellen. Wir decken dabei verschiedene Branchen ab: von klassischen Spieleentwickler*innen bis hin zu Expert*innen für XR. Die Bewerbungsfrist ist zwar schon vorbei, aber Besucher am Stand B031/C040 in Halle 4.1. sind natürlich willkommen.

Mediennetzwerk.NRW: Welche Tipps und Hinweise hast du für Studis und junge Spieleentwickler*innen, deren erster Business-Besuch der gamescom  bevorsteht?

Odile Limpach: Vorbereitung ist einfach das Wichtigste! Nur wer zu 100 Prozent vorbereitet ist, kann auch Erfolge verbuchen. Überlegt euch vorher genau, was ihr von der gamescom erwartet, welche Möglichkeiten ihr habt und mit wem ihr sprechen wollt. Am besten habt ihr einen Elevator Pitch (Anm. d. Red: max 1 Minute Präsentation) parat , denn es gibt immer Situationen, in denen man … spontan wichtigen Business-Kontakten vorgestellt wird. Natürlich könnt ihr auch „Meet & Match“-Formate nutzen und wenn möglich, erfahrene Mentoren aussuchen und nach weiteren Tipps fragen. In NRW gibt es viele Leute, die helfen können und wollen. Traut euch nur zu fragen! Ich wünsche euch viel Erfolg auf der gamescom.

Besucht das Medien Digital Land NRW in Halle 4.1 Stand B031/C040.

 


← ZURÜCK
Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpäsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung