1. Gametreff NRW op Kölsch – 04. Juli 2019

Erstmalig zog der Gametreff NRW am 04. Juli 2019 nach Köln. Die Keynote von Bernd Lehahn (Egosoft) gab den rund 150 Teilnehmer*innen einen ersten Überblick der Entwicklungen im Indie-Bereich. Indie-Spieleentwicklung war in NRW bereits ein Thema, noch bevor Indie-Games überhaupt ein Begriff waren. Die Pioniere aus den 80ern, darunter Rainbow Arts, Egosoft und viele weitere, waren nach heutigem Verständnis bereits damals Indie-Studios.

Wie es es aktuell aussieht, warum man Indie sein möchte und welche Chancen NRW bietet, besprachen im Anschluss die sechs geladenen Panelist*innen mit Moderator Tobi Wienke (“1live Spielemann”).

Oft fiel an diesem INDIEpendence Day das Stichwort „Indiepocalypse“. Durch die Masse an Spielen, die in den letzten Jahren auf den Markt drängen, haben es kleine Entwickler(studios) oft schwer in der Branche Fuß zu fassen. Katharina Kühn (Golden Orb) und Gregor Ebert (Headup Games) waren sich einig, dass bekannte Sprecher*innen einem Game zu mehr Aufmerksamkeit verhelfen können. Andy Buchhalter (Teraknights) sieht in der Games-Szene eine zukunftsgerichtete Branche und würde seinen Weg, sich mit Auftragsarbeiten über Wasser zu halten um das Indie-Dasein leben zu können, wieder so gehen. Über die vielfältige Förderlandschaft in NRW freute sich Zein Okko (Goodwolf Studios). Er ist sich sicher, dass seine Projekte zum Großteil den finanziellen Unterstützungen zu verdanken sind. Jungen Entwickler*innen wie dem Kölner Studenten David Wildemann gab er ein positives Signal: “Man findet immer einen Weg, weil wir alle Bock darauf haben”.
Obgleich in den letzten Jahren die Konkurrenz durch vereinfachte Bedingungen zugenommen habe, so hätte sich doch sonst u.a. durch Möglichkeiten auf den Plattformen vieles zum Positven entwickelt, schloss Bernd Lehahn.

Im Anschluss wurde sich traditionell bei Pizza und Bier weiter ausgetauscht und vernetzt, während NRW-Unternehmen ihre Projekte und Prototypen in der Gaming Area präsentieren konnten. Mit dabei waren Game of Goats (Bootcamp Bros.), Jessika (Tritrie Games), Siebenstreich (Golden Orb), Super Catboy (Team Catboy) und The Aura Warrior (Zindeaxx Games/ School of Games).

Du willst beim nächsten “Gametreff NRW op Kölsch” dabei sein?
Abonniere unseren Newsletter und sei immer up to date.

Eindrücke vom Abend gibt es hier.

 

vlnr: Katharina Kühn (Golden Orb), Bernd Lehahn (Egosoft), Moderator Tobi Wienke, Zein Okko (Goodwolf Studios), Andy Buchhalter (Teraknights), David Wildemann (Student am CGL), Gregor Ebert (Headup Games)


← ZURÜCK
Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpäsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung