Zurück

Nachgefragt bei…Susanne Müller (Leitmarktagentur.NRW)

Mit dem Leitmarktwettbewerb CreateMedia.NRW will das Land die Innovationskraft des Leitmarkts Medien- und Kreativwirtschaft sowie die Digitale Wirtschaft weiter stärken, um nachhaltig Wettbewerbsfähigkeit, Beschäftigung und Wohlstand zu sichern und die internationale Sichtbarkeit Nordrhein-Westfalens als führenden Standort für Medien- und Kreativwirtschaft zu erhöhen.

Susanne Müller ist Ansprechpartnerin für den Wettbewerb bei der Leitmarktagentur.NRW und hat uns verraten, warum man sich noch bis zum 9. April 2018 bewerben sollte.

 

Mediennetzwerk.NRW Was zeichnet den Leitmarktwettbewerb CreateMedia.NRW aus?

Susanne Müller: Im Leitmarktwettbewerb CreateMedia.NRW werden Forschungs- und Entwicklungsvorhaben im Bereich Medien- und Kreativwirtschaft gefördert. Das Förderprogramm zeichnet sich durch ein breites Themenspektrum aus. Unternehmen, Hochschulen und Forschungseinrichtungen können sich bei CreateMedia.NRW mit innovativen Projektideen zu den vier Themenbereichen „Digitale Technologien“, „Medien und Kreativwirtschaft als Innovationstreiber in anderen Wirtschaftszweigen“, „Vernetzung und innovative Beteiligungsformen“ und „Neue Arbeits- und Raumnutzungskonzepte“ bewerben.

 

Mediennetzwerk.NRW: Warum ist eine Bewerbung für Unternehmen aus der digitalen Medienbranche lohnenswert?

Susanne Müller: Der Leitmarktwettbewerb CreateMedia.NRW bietet Unternehmen aus der Startup-, Medien- und Kreativszene die Möglichkeit im Verbund mit Partnern aus Forschung und Wirtschaft eine nachhaltige Strategie zur Steigerung ihrer Innovationskraft zu entwickeln. Dies soll durch die prototypische Entwicklung später am Markt zu platzierender Produkte oder Dienstleistungen geschehen. Unternehmen können dabei Fördersätze von bis zu 80% erzielen. Für Hochschulen und Forschungseinrichtungen liegt die Förderquote bei höchstens 90%.

 

Mediennetzwerk.NRW: Welche Tipps haben Sie für die Bewerber?

Susanne Müller: Die Bewerber sollten sich folgende Frage stellen: Worin besteht meine Innovation? Was ist mein konkretes Projektvorhaben? Welche Aufgabe hat mein Forschungspartner? Wer sind meine Zielgruppen? Und welche Märkte sollen nach Projektende erschlossen werden? Wenn man diese Fragen klar beantworten kann, ist man auf einem guten Weg. Essenziell ist außerdem sich auf der Seite der Leitmarktagentur genau über den Wettbewerbsaufruf und die Bewerbungsunterlagen zu informieren. Wenn dann Fragen auftauchen, stehen wir für Rückfragen natürlich immer gerne zur Verfügung.

Zurück

Förderer

Das Mediennetzwerk.NRW wird finanziert durch das Land Nordrhein-Westfalen sowie mit Mitteln aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE).

Der Ministerpäsident des Landes Nordrhein-Westfalen EUROPÄISCHE UNION Investition in unsere Zukunft Europäischer Fonds für regionale Entwicklung EFRE.NRW Investition in Wachstum und Beschäftigung