Musik

Vielfalt und Umsatzstärke machen NRW zu einem der wichtigsten Musikstandorte Deutschlands. Eine starke Label-Szene ist hier ebenso beheimatet wie führende Akteure der Unterhaltungselektronik, großformatiges Live-Entertainment genauso wie innovative Digitalvertriebe. Den Nährboden für die kreative Musikszene bieten international einflussreiche Pop-Künstler aus NRW wie Kraftwerk, Can und Stockhausen sowie Megaseller à la Gentleman und Die Toten Hosen.

Daten und Fakten

  • ĂĽber 9.000 Erwerbstätige in der Musikwirtschaft
  • 210 Millionen Euro Umsatz
  • 17 Prozent Exportquote
  • 15 Prozent des Gesamtumsatzes in Deutschland
  • starke kreative Szene
  • Innovationen im digitalen Musikvertrieb
  • fĂĽhrender Fachhandel fĂĽr Instrumente, Equipment und Unterhaltungselektronik
  • erfolgreiche Konzertveranstalter und vielfältige Spielstätten-Landschaft
  • Festivals von Klassik bis Reggae und Heavy Metal
  • c/o pop als Branchentreff
  • vier staatliche Musikhochschulen, Folkwang-Institut fĂĽr populäre Musik, Akademie Deutsche POP
  • Förderprogramm „PopNRW“, Stiftung „JeKits – Jedem Kind Instrumente, Tanzen, Singen“
  • influssreiche Akteure der Pop-Historie: Stockhausen, Can, Kraftwerk, BAP, Die Toten Hosen

Mehr zur Musikwirtschaft in NRW

 
Ansprechpartner